Bergmeisterschaft 2019

Volksstimme vom 03.09.2019

Läufer der LG Braunschweig dominieren



Crosslauf NSV Wernigerode lädt zur 33. Bergmeisterschaft an die Himmelpforte / 137 Sportler am Start



Wernigerode(fbo) Die 33. Bergmeisterschaft hat Ende August wieder zahlreiche Läufer nach Wernigerode gelockt. Bei bestem Wetter gingen an der Himmelpforte 137 Sportler an den Start, gelaufen wurde auf vier verschiedenen Strecken: die Jüngsten im Bambinilauf über 400 m, die Schüler bis zur Altersklasse 11 auf der 600-m-Strecke, bis zur Altersklasse 14 über 1,6 Kilometer und ab der Altersklasse 15 auf der 3-km-Strecke. Wobei über die 3000 Meter etwa 200 Höhenmeter zu bewältigen waren. Die zweite Hälfte auf dieser Distanz von der Wernigeröder Himmelpforte auf den Schwenkkopf verlangte den Läufern wieder alles ab. Das größte Starterfeld bot die LG Braunschweig. Auch andere Sportler aus den Wernigeröder Vereinen, wie zum Beispiel die Red Devils, stellten sich der Herausforderung. Der Bambinilauf wurde sehr gut angenommen, alle Mädchen und Jungen wurden mit Medaille und Urkunde belohnt. Die Streckenschnellsten über 1600 m und 3000 m erhielten die begehrten Glaspokale, gesponsert von der Glasmanufaktur Derenburg. Anstelle von Medaillen erhielten die einzelnen Altersklassen von Platz eins bis drei ein Trinkglas mit der Aufschrift „NSV Wernigerode“, diese wurden gesponsert vom Autohaus Wille.Streckenschnellste auf der 1600-m-Jugenddistanz war Anna Malena Wolff López (LG Braunschweig) in 8:14 min. Kurz danach erreichten Melina Holland (8:38 min) und Celina Grimmecke (8:42 min), beide vom NSV Wernigerode, das Ziel.



Enrico Dietrich und Thomas Hedderich auf dem Podest



Streckenschnellster bei den Jungen war Moritz Fellner von der LG Braunschweig in 7:33 min, wenig später erreichten Vereinskamerad Matti Campbell-Smith (7:58 min) und Deaken Holland vom NSV Wernigerode in 8:06 min das Ziel. Auf der 3000-m-Hauptstrecke war Nathalie Rix von der LG Braunschweig in 18:43 min nicht zu schlagen, ihr folgten Trainingsgefährtin Julia Jablinski (18:59 min) und Solveig Siede vom NSV Wernigerode (19:40 min). In der männlichen Konkurrenz erzielte Leon-Magnus Ifftner von der LG Braunschweig in 13:47 min die schnellste Zeit, auf den Podestplätzen folgten Enrico Dietrich vom Harz-Gebirgslaufverein in 14:01 min und Thomas Hedderich (NSV) in 14:20 min.

Schnellste über 600 Meter waren Milana Bornhardt (LG Braunschweig) in 2:33 min, gefolgt von Liv Hildebrandt (Skiverein Hasselfelde, 2:42 min). Bei den Jungen siegte Moritz Weiß (LG Braunschweig) in 2:30 min vor Jannes Nothdurft (SC Buntenbock, 2:31 min). Das umfangreiche Rahmenprogramm, allen voran das beliebte SportsFunMobil, rundete auch diesmal das Angebot für die ganze Familie ab. „Ein Wettkampf mit dieser Bedeutung wäre sicherlich ohne Hilfe beziehungsweise Unterstützung vieler Ehrenamtlicher und Sponsoren nicht durchführbar. An dieser Stelle geht darum großer Dank an das Autohaus Wille, das den NSV Wernigerode und die Bergmeisterschaft über die Jahre sowohl materiell als auch finanziell unterstützt. Auch dem Team der Glasmanufaktur Harzkristall Derenburg, dem Autohaus Osterwieck, Vodafone-Shop Heiko Grüning Wernigerode, der Hasseröder Brauerei, Fahrschule Heiko Sattler in Wernigerode und dem Team vom SportsFunMobil sowie allen engagierten HelferInnen und dem NSV-Vorstand bei den vorbereitenden Arbeiten gilt für ihren Einsatz ein großes Dankeschön“, so die Vereinsvorsitzende Melanie Rippin.



Die Ergebnisse zum Lauf findet ihr hier:

Altersklassen-Ergebnisse

Ergebnisse



Ergebnisse und Bilder der Bergmeisterschaft des letzten Jahres findet ihr in dem Link weiter unten.



Bilder:







_____________________________________________________________

Teilnahmebedingungen Altersklasseneinteilung Online-MeldungAusschreibung
Link
Bambinilauf Streckenverlauf Anfahrt und Parkmöglichkeiten
_____________________________________________________________

Hier geht es zu den Ergebnissen des Vorjahres.